ADHS bei Erwachsenen

Lange Zeit galt ADHS als eine Erkrankung des Kindes- und Jugendalters. Heute ist klar, dass die Symptomatik auch im Erwachsenenalter weiter bestehen kann und oft lebenslang zu ungenügenden Anpassungsleistungen führt. Durch die Beeinträchtigung der Selbststeuerung, Selbstkontrolle sowie der Selbstregulation erweist sich die Zusammenarbeit mit ADHS-Betroffenen oft als schwierig und aufreibend. Der Kurs vermittelt Einblick in die ADHS-Symptomatik und -Diagnostik bei Erwachsenen (ADHS erkennen) und zeigt Interventionsmöglichkeiten im pädagogischen sowie arbeitsagogischen Bereich auf (ADHS beeinflussen). Es werden Strategien aufgezeigt und eingeübt, welche einerseits die Zusammenarbeit konstruktiv verändern und anderseits das Selbstmanagement und die Selbstregulation der Betroffenen verbessern.

Inhalte

In einem ersten theoretischen Teil wird Grundlagenwissen zum Thema vermittelt, die Lebenswelt Betroffener wird den Teilnehmenden nähergebracht und therapeutische Möglichkeiten werden vorgestellt. In einem zweiten Teil wird ganz konkret vermittelt und auch geübt, wie Strategien zur Alltags- und Problembewältigung entwickelt werden können. An Fallbeispielen soll der Transfer von der Theorie in die Praxis konkretisiert werden.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • erweitern ihr Fachwissen in Bezug auf ADHS im Erwachsenenalter
  • sensibilisieren ihre Wahrnehmung für ADHS-Betroffene
  • erweitern ihre Kompetenz in Bezug auf beraterische, pädagogische sowie arbeitsagogische Interventionen
  • sind in der Lage, das neu erworbene Wissen in ihrer Berufspraxis umzusetzen

Zielpublikum

Arbeitsagogen und Arbeitsagoginnen sowie andere Interessierte, die sich im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit der Problematik von ADHS im Erwachsenenalter beschäftigen

Leitung

Yvonne Weber-Häner, lic. phil. Psychologin FSP, ADHS-Coach
Roger Hofer, Dipl. Sozialpädagoge FH, Dozent ZHAW

Daten

2 Tage: Do 06. und Fr 07. Juni 2019

Ort

Institut für Arbeitsagogik, Luzern

Kosten

CHF 610.–

Status

noch freie Plätze verfügbar

Anmeldung